Eingetragen am 14.02.2019

Am 12. Februar gegen 22:30 Uhr wurden sämtliche Einheiten des Kreisverbandes Bamberg in einem Großaufgebot alarmiert. Bereits kurze Zeit später konnten die ersten Einheiten ausrücken.

In einem Keller eines 6-stöckigen Hochhauses in Lichteneiche war es zum Brand gekommen. Innerhalb kurzer Zeit waren die Treppenhäuser nicht mehr zu begehen und 78 Menschen mussten vor Rauch und Flammen flüchten. Wer nicht mehr durch das Treppenhaus kam, wurde von den Feuerwehren mit zwei Drehleitern vom Balkon gerettet. Die Feuerwehr konnte so das Haus innerhalb kurzer Zeit evakuieren und rettete dabei ca. 40 Personen von Balkonen.

Insgesamt mussten sechs Personen medizinisch versorgt werden. Die Bewohner wurden zunächst in die Schulturnhalle in Lichteneiche gebracht und wurden von unseren Betreuungseinheiten mit Decken und Getränken versorgt. Im weiteren Verlauf wurde ebenfalls für eine Unterbringung für diejenigen gesorgt, die nicht bei Freunden oder Verwandten unterkommen konnten.

Insgesamt waren über 100 Feuerwehrleute und ca. 150 Rettungskräfte in der Spitze im Einsatz. Neben den Einheiten des Kreisverbandes Bambergs mit den SEGn Behandlung, Transport, Betreuung, Technik und Sicherheit und der UGSanEL, kam ein Großaufgebot des Rettungsdienstes Bamberg (14 RTWs und 5 NEFs) mit der Einsatzleitung mit Leitendem Notarzt (LNA), Organisatorischem Leiter (OrgL) und Fachberatern von Wasserwacht und Bergwacht zum Einsatz. Außerdem unterstützten uns Einheiten von Maltesern, Johannitern und dem BRK Forchheim.

Wir danken allen eingesetzten Kräften für die geleistete Arbeit und für die gute Zusammenarbeit.

Wenn auch Du Interesse hast, was fürs Leben zu lernen und Deine Freizeit sinnvoll mit anderen zu gestalten, schreibe uns einfach eine Mail an mitmachen@brk-bamberg.de