Eingetragen am 02.09.2018

Am heutigen Sonntag unterstützten wir den Kreisverband Forchheim beim Fränkisch-Schweiz-Marathon. Wir haben dazu zwei KTWs mit jeweils einer zweiköpfigen Besatzung ins Rennen geschickt.

Bereits um 05:15 Uh war Treffpunkt an der Wache in Bamberg, um dann pünktlich zur Helfereinweisung und einer Tasse Kaffee um 6 Uhr in Forchheim zu sein. Für den einen oder anderen von uns, war natürlich eine Tasse Kaffee etwas sehr knapp für diese Uhrzeit, aber da mussten wir durch. 😉

Nach einer gemächlichen Fahrt nach Ebermannstadt mussten wir erst einmal bedauernd feststellen, dass wir erst noch für die „Sanitätsstation“ zwei Zelten mit bauen mussten. An sich gar kein Problem, wir waren nur etwas unvorbereitet. Obwohl das nicht beim ersten Mal gleich klappte (war übrigens nicht unsere Schuld 😉), standen beide Zelte nach einiger Zeit.

Um 07:45 Uhr bezogen wir dann unsere Positionen auf der Strecke und verbrachten dort einen ruhigen und unterhaltsamen Dienst. Alle kleinen und großen Kümmernisse konnten mit Hilfe von Einsatzkräften aus Forchheim, Ebermannstadt und von uns versorgt werden. Im Bewusstsein, dass wir uns keinen Marathon antun würden, gratulieren wir allen Sportlern zu ihrem Ergebnis und hoffen, dass wir auch nächstes Jahr wieder dabei sein dürfen.

Wenn auch Du Interesse hast, was fürs Leben zu lernen und Deine Freizeit sinnvoll mit anderen zu gestalten, schreibe uns einfach eine Mail an mitmachen@brk-bamberg.de