Eingetragen am 25.01.2020

Am 24.01. riss ein nerviges Piepsen von Handys und Meldern zahlreiche Einsatzkräfte um 01:56 Uhr aus dem Schlaf. Die Einsatzmeldung lautete MANV 26-50 bei einem Hochhausbrand in Lichteneiche. Alarmiert wurden dabei sämtliche Kräfte des gesamten Kreisverbands Bamberg.

Bereits nach kurzer Zeit waren die ersten Einheiten einsatzbereit. Es rückten aus: eine SEG Betreuung, eine SEG Verpflegung, eine SEG Technik und Sicherheit, die UG SanEL, UG Rett, fünf SEGn Transport und der Einsatzführungsdienst als Abschnittsleiter Betreuung. Neben diesen Einheiten rückten weitere Einheiten an von der BRK Bereitschaft Forcheim, den Maltesern Bamberg, die Johanniter Oberfranken, dem ASB Fränkische Schweiz und zahlreiche Einsatzmittel des BRK Bamberg – Rettungsdienst.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren fanden bei ihrer Ankunft offene Flammen in der dritten Etage vor und evakuierten 54 Menschen aus ihren Wohnungen. Neben der medizinischen Absicherung errichteten wir eine Betreuungsstelle in der Grundschule Lichteneiche und betreuten dort 41 Bewohner mit Getränken.

Gegen 05:30 Uhr kam dann die erfreuliche Nachricht durch die Feuerwehr Memmelsdorf, dass alle Einwohner in ihre Wohnungen zurückdurften. Da auch der Abbau noch einige Zeit benötigte, war 06:30 Uhr dann auch für die letzten Einsatzkräfte der Einsatz zu Ende.

Wir danken allen eingesetzten Kräften für die geleistete Arbeit und für die gute Zusammenarbeit.

Wenn auch Du Interesse hast, was fürs Leben zu lernen und Deine Freizeit sinnvoll mit anderen zu gestalten, schreibe uns einfach eine Mail an mitmachen@brk-bamberg.de