Zur Bewältigung von größeren Schadensereignisse bilden die BRK Bereitschaften sogenannte Einsatzeinheiten. Hierbei handelt es sich i.d.R. um Gruppen mit 10 Helferinnen und Helfern (in Doppelbesetzung). Die Bereitstellung dieser Einsatzformationen ist Teil des staatlichen Katatrophenschutzes.

Die BRK Bereitschaft Bamberg 1 stellt für größere Schadensereignisse zwei alarmierbare Einsatzformationen bereit.

1. Schnell-Einsatz-Gruppe Behandlung (SEG Beh)

SEG Beh GW SanDie SEG Behandlung versorgt Verletzte und Erkrankte. Die 10 Helferinnen und Helfer rücken mit 2 Fahrzeugen (darunter ein sog. „Gerätewagen Sanität“) aus. Auf den Fahrzeugen führen sie das Material mit, das im Einsatz benötigt wird. Durch ihre Tätigkeit unterstützt und ergänzt die SEG Behandlung den regulären Rettungsdienst. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

2. Schnell-Einsatz-Gruppe Transport (SEG Trp)

KTW-B quadratischDie SEG Transport transportiert bei einem größeren Schadensereignis Verletzte und Erkrankte von der Schadensstelle zu Versorgungsstellen oder von dort weiter in Krankenhäuser. Sie gliedert sich in 2 Transporttrupps, die jeweils mit einem Krankentransportwagen zum Einsatz kommen. Neben dem von der Bundesrepublik beschafften Notfall-KTW (sog. „KTW Typ B“,Mercedes Sprinter) kommt derzeit bei uns noch ein bereitschaftseigenes Fahrzeug (ehemaliger Rettungswagen des Rettungsdienstes, Mercedes Sprinter) zum Einsatz.

 

 

3. Überregionaler Einsatz: Hilfeleistungskontingent

Unsere Helferinnen und Helfer sind nicht nur in Stadt und Landkreis Bamberg aktiv. Einheiten des BRK Bamberg sind Teil der sogenannten „Hilfeleistungskontingente“, die für Schadensereignisse in benachbarten Regierungsbezirken, im Freistaat Bayern und ggf. in der Bundesrepublik Deutschland oder im angrenzenden Ausland alarmierbar sind. Für uns als BRK-Bereitschaft ist eine Mitwirkung selbstverständlich: Helfen nach dem Maß der Not. Nähere Informationen finden Sie hier.